Von Zwift Academy Finals zur VirtuSlo 4Endurance Zwift League
Lesezeit: 5 min

Von Zwift Academy Finals zur VirtuSlo 4Endurance Zwift League

Lesezeit: 5 min
Ein Interview mit dem Gewinner der VirtuSlo 4Endurance Zwift League.
Von Zwift Academy Finals zur VirtuSlo 4Endurance Zwift League

Jasper Paridaens hat sich bereits 2022 als talentierter Radsportler etabliert, als er die Zwift Academy Finals erreichte. Leider bekam er nicht den Profivertrag, der dem Gewinner angeboten wurde, aber das hat ihn nicht entmutigt, seine Radträume weiter zu verfolgen. 

Heute fährt er die meiste Zeit des Jahres für das RB Zelfbouw UCT Team, aber wenn die Outdoor-Saison zu Ende ist, hört er nicht auf. Er wechselt einfach von draußen nach drinnen und fährt weiter auf Zwift, wo er ständig zu den besten Radfahrern auf der Plattform gehört. 

Ende 2023 trat er unserer VirtuSlo 4Endurance Zwift League bei, einer 6-wöchigen Liga mit mehr als 550 Teilnehmern. Es wäre eine Untertreibung zu sagen, dass er sich gut geschlagen hat, denn er hat die Konkurrenz komplett vernichtet und alle sechs Rennen sowie die Gesamtwertung gewonnen

Jasper Paridaens - VirtuSlo 4Endurance Zwift LeagueJasper ist ein ernst zu nehmender Gegner.

Eine solche Leistung zwang uns dazu, uns mit ihm zusammenzusetzen und über seine Dominanz zu sprechen. Wir wollten wissen, was es braucht, um auf dieses Niveau zu kommen, was er von unserer Liga hält und ob ihn der Erfolg überrascht hat. 

Hallo Jasper, herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Ergebnis. Es war großartig, dir beim Rennen zuzusehen. Wie ist deine allgemeine Erfahrung mit der VirtuSlo 4Endurance Zwift League? Hat es dir Spaß gemacht?

Die VirtuSlo 4Endurance Zwift League war eine tolle Erfahrung, die ich definitiv genossen habe. Die Strecken und Distanzen waren gut gewählt, und es war immer eine Herausforderung, gute Leistungen zu erbringen.

Ligen von dieser Qualität sind in Zwift sehr selten. Die Tatsache, dass eine doppelte Aufzeichnung erforderlich war, um die Ergebnisse zu legitimieren, war einer der Gründe, warum ich an der Liga teilgenommen habe. Ich bin den Organisatoren dankbar, dass sie bereit waren, die Energie dafür aufzubringen, denn ich weiß, dass die Überprüfung der Ergebnisse dadurch mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Du hast 6 von 6 Rennen gewonnen. Hast du vor dem Start der Liga mit einem solchen Erfolg gerechnet? 

Auf keinen Fall. Ich weiß, wie schwer es ist, ein einzelnes Rennen zu gewinnen, vor allem in einem so starken Teilnehmerfeld. Jedes Mal, wenn ich einen Sieg erringen konnte, wurde die Herausforderung, alle sechs Etappen zu gewinnen, größer und größer. Das hat mich natürlich motiviert, noch härter zu kämpfen.

Die Rennen waren von der Strecke her sehr unterschiedlich, einige flach, andere hügelig. Welche waren dir lieber, und hattest du mit einigen Schwierigkeiten?

Kein einziger Sieg fiel mir leicht, da die Rennen normalerweise nicht so glatt verlaufen, wie man es sich wünschen würde.

Sowohl die flachen als auch die hügeligen Rennen waren definitiv nicht einfach zu gewinnen. Das Glasgow Crit Circuit war für mich am schwierigsten, da man auf dieser Strecke immer auf mögliche Ausreißer achten muss. Es ist die Strecke, auf der überall Abstände entstehen können, so dass man die ganze Zeit besonders vorsichtig sein muss, was psychologisch sehr anspruchsvoll ist.

Bei verschiedenen Strecken kommen die entscheidenden Momente zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Rennen. Mit welcher Strategie bist du in die Rennen gegangen und hat sich diese von Rennen zu Rennen geändert?

Meine Strategie war es, keine wichtigen oder starken Fahrer entkommen zu lassen. Angriff ist immer die beste Form der Verteidigung. 

Die Hauptselektion fand immer auf den schwierigsten Abschnitten statt, in der Regel an den Anstiegen. So kamen die stärkeren Fahrer automatisch nach vorne, was letztlich zu einem fairen Kampf Mann gegen Mann um den Sieg führte.

Um ein solches Ergebnis zu erzielen, muss man hart trainieren. Wie viel Zeit verbringst du pro Woche mit Training, und wie viel davon mit Zwift?

In den Wintermonaten halte ich mich hauptsächlich mit Indoor-Zwift-Training fit. Daraus ergibt sich ein wöchentliches Trainingsvolumen von etwa 10-12 Stunden, von denen ich nur etwa eine Stunde draußen trainiere. Da die Temperaturen in Belgien im Winter recht niedrig sind, bietet Zwift eine gute Alternative zum Fahren im Freien.

Jasper Paridaens - Zwift Academy FinalistJasper trainiert am liebsten im Freien, wann immer es möglich ist. Aufgrund des belgischen Wetters trainiert er jedoch in den Wintermonaten hauptsächlich bei Zwift.

Bei Zwift spielt die rohe Kraft eine große Rolle. Man muss in der Lage sein, eine hohe Leistung über einen langen Zeitraum aufrechtzuerhalten. Hast du vielleicht Daten zu deiner durchschnittlichen 20-Minuten-Leistung?

Im Moment liegt meine durchschnittliche 20-Minuten-Leistung bei knapp 400 W, was bei einem Gewicht von 70 Kilogramm 5,7 W/kg ergibt. Das ist definitiv nicht meine Lieblingsdistanz. 

Um in Zwift wettbewerbsfähig zu sein, brauchst du mindestens eine überdurchschnittliche Ausrüstung. Welche Ausrüstung hast du derzeit?

Seit der Zwift-Weltmeisterschaft 2023 benutze ich einen Wahoo Kickr Power V6.0, einen sehr präzisen Trainer, der sich selbst kalibriert, was ich liebe. 

Außerdem benutze ich immer einen großen Ventilator, auch wenn es kalt ist. An wärmeren Tagen verwende ich manchmal sogar drei Ventilatoren. Das ist wirklich notwendig, um kühl zu bleiben.

Im Jahr 2022 hast du es bis zum Zwift Academy Finals geschafft. Wie hast du das geschafft? Wie hast du dich qualifiziert?

Um sich für die Zwift Academy 2022 zu qualifizieren, musste man acht Workouts erfolgreich absolvieren und ein bestimmtes Erfolgsniveau erreichen. Dieses Ziel habe ich erreicht. Ich gebe zu, dass ich sehr glücklich war, dass ich es ins Finale geschafft habe.

Wie war unsere Liga im Vergleich zu den Rennen der Zwift Academy?

Das ist sehr schwer zu vergleichen. Die Liga-Rennen sind effektive Rennen mit hohen Spitzenwerten, während ich die Zwift-Academy-Trainings allein im ERG-Modus gefahren bin. Sie sind speziell auf langfristige Anstrengungen ausgerichtet.

Jasper Paridaens - Zwift Academy 2022 FinalistIm Jahr 2022 kämpfte Jasper Paridaens im Rahmen der Zwift Academy um einen Profivertrag.

Welche Nahrungsergänzungsmittel hast du während der VirtuSlo 4Endurance Zwift League Rennen verwendet? Wie sah deine Ernährungsstrategie aus?

Es ist wichtig, dass man bei diesen Rennen ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Da man einen Ventilator benutzt, merkt man nicht, dass man eigentlich viel Flüssigkeit verliert. 

Ausreichend Flüssigkeit zur richtigen Zeit zu trinken, ergänzt durch den nötigen Zucker, ist entscheidend. Ich nehme sie normalerweise in Form von isotonischen Getränken zu mir. Bei längeren Anstrengungen von anderthalb Stunden oder mehr verwende ich Energiegels, um mehr Energie ohne zusätzliche Flüssigkeit zu erhalten.

Hier habe ich noch Raum für Verbesserungen. Im Vergleich zu aktuellen Trends nehme ich immer noch zu wenig Nahrung zu mir, um optimale Leistungen zu erbringen. Das ist etwas, woran ich arbeiten muss.

Als Belohnung für deine Siege hast du mehrere Produkte von Nduranz erhalten. Was hältst du von ihnen? 

Ich kannte die Marke, habe sie aber bis vor kurzem nicht ausprobiert. Ich bin sehr froh, dass ich sie entdeckt habe und bin angenehm überrascht. Die Geschmacksrichtungen sind sehr lecker und man spürt den Unterschied nach der Einnahme. 

Ich konsumiere jetzt regelmäßig Nrgy Unit Drink 90 und Nrgy Unit Gels und werde diese Produkte auf jeden Fall weiter konsumieren. Never change a winning team.

16 x 75 g
Nrgy Unit Gel BoxNrgy Unit Gel Box
Nrgy Unit Gel Box
Nduranz

45 g KH pro Gel, mit Elektrolyten

Normalpreis€39,99 Sonderpreis€16,00
- 60%
5 Bewertungen
1500 g
Nrgy Unit DrinkNrgy Unit Drink
Nrgy Unit Drink
Nduranz

45 g KH pro Portion und Elektrolyte

Normalpreis€26,99 Sonderpreis€14,99
- 44%
15 Bewertungen
1500 g
Nrgy Unit Drink 90Nrgy Unit Drink 90
Nrgy Unit Drink 90
Nduranz

90 g KH pro Portion und Elektrolyte

Normalpreis€26,99 Sonderpreis€14,99
- 44%
1 Bewertung
1500 g
Nrgy Unit Drink Buffer
Nrgy Unit Drink Buffer
Nduranz

45 g KH pro Portion, mit Natriumbicarbonat

Normalpreis€26,99 Sonderpreis€14,99
- 44%
4 Bewertungen

Ich weiß, dass ein solcher Erfolg eine Menge harter Arbeit und stundenlanges Training erfordert. Aber was würdest du anderen Radfahrern raten, die sich auf Zwift verbessern und Rennen gewinnen wollen?

Erfahrung und Streckenkenntnis sind ein großes Plus bei Zwift. Wenn man sich eine Sekunde zu spät anstrengt, kann das dazu führen, dass man aus dem Windschatten herausfällt und damit ein gutes Ergebnis verliert.

Deine kurzen Anstrengungen von bis zu fünf Minuten sind ebenfalls entscheidend. Wenn du in der Lage bist, bis zu fünf Minuten lang gute Ergebnisse zu erzielen, wirst du es weit bringen. 

Zusammenfassend lässt sich sagen: Fahre weiterhin Zwift-Rennen, entdecke Strecken und habe vor allem Spaß an dem Spiel.